Adaptive Kommunikation – Negationen vermeiden

Nur wer in der Lage ist,  positiv zu formulieren, sollte mit Kunden kommunizieren“

Achten Sie auf Ihre Einstellung: Richtig Zuhören statt Recht haben

Kennen Sie das auch? Im Verkaufsgespräch versenken wir  den Enthusiasmus des Kunden durch mittelmässig überzeugende Formulierungen. Reklamationsgespräche laufen aus dem Ruder negativen Formulierungen. Damit wir in allen Momenten professionell agieren, kommt es auf unsere Haltung an, auf die eigene persönliche Einstellung zum Thema, zur Aufgabe, zum Unternehmen.

Wer sich auf den Markt begibt, wer mit Kunden kommuniziert, der sollte sich seiner Außenwirkung bewusst sein, dazu gehört auch die Wahl seiner Worte. Professionelle Wortwahl ist kein Zufall, sondern die wohlgeformte und individualisierte Verwendung einer fachlich geprägten Sprache. Wem dies „gegen den Strich“ geht, wer das ignoriert, der muss sich darüber klar sein, dass sein Verhalten zu Ergebnissen führt. Im Idealfall lautet das Ergebnis eines Kundengespräches immer: Kunde ist mindestens sehr zufrieden! Ist das eher die Ausnahme, dann besteht Trainingspotential bei dem Mitarbeiter.

Mit angepasster Kommunikation mehr zufriedene Kunden

Die richtigen Worte gegenüber Kunden und Interessenten zu finden, ist eine Voraussetzung für alle Unternehmer, nicht zuletzt um sich bereits in der Akquisephase einem Preisvergleich und Austauschbarkeit zu entziehen. Wer Worte findet, die Kunden begeistern und zu Handlungen motivieren, vermittelt bereits Einzigartigkeit. Dazu gehört die wertschätzende Ansprache seiner Kunden auf allen Ebenen und zu jeder Zeit.

Kommunikation ist das Bindeglied zwischen Unternehmen/Marke auf der einen und Kunden/Markt auf der anderen Seite. Die Art der Kommunikation, bestimmt über die Wahrnehmung der Besonderheit des Angebotes. Die Besonderheit macht den Unterschied, Kunden kaufen den Unterschied.

Adaptive Kommunikation“ mobilisiert Engagement und stärkt die Motivation Ihrer Mitarbeiter durch das gute Gefühl, etwas richtig zu machen. Ihre Kunden fühlen nach dem Kauf bestätigt, die richtige Entscheidung getroffenen zu haben.

Wenn der Käufer die Ware und der Verkäufer das Geld hat, dann zeigt sich wie gut die Entscheidung war dann beginnt die Beziehung. Eine Erkenntnis die für jedes Unternehmen bares Geld wert ist.

Ob Schnäppchenjäger oder Luxuskunde, Treue entwickelt sich erst nach dem Erstkauf!!

Mit Hilfe der Möglichkeiten, der „adaptiven Kommunikation“ vermeiden Sie teure Akquise-, Vertriebs- und Sevicekosten.

Wer kommunikativ um die Ecke denkt, handelt anders und erzielt neue Ergebnisse.

FAQ

Wie kommuniziert man „adaptiv“? Der wichtigste Unterschied zur „üblichen“ Art zu kommunizieren besteht darin, auf Negationen dort wo es möglich ist, zu verzichten.

Was sind Negationen? Wir unterscheiden zwischen Primärnegationen wie z.B. „nein“, „nicht“ und „kein“ und Sekundärnegationen wie z.B. „leider“, „nur“, „müssen“ usw.

Kann jeder auf diese Weise kommunizieren? Auf jeden Fall, wer die ersten Übungen gemacht hat, der versteht das Prinzip sehr schnell.

WIe lange dauert es sich darauf einzustellen? Da gibt es keine generelle Formel. Die Erfahrung zeigt, wer sich darauf einlässt, wird seine Kommunikation schneller umstellen, weil er flexibler an seine Routine herangeht. Bei anderen dauert es länger.

Anhand der Praxiserfolge die sich durch „adaptive Kommunikation“ relativ schnell einstellen,  erkennen Sie, wie verblüffend einfach es  ist, Kommunikationskrisen zu umschiffen bzw. zu meistern. Adaptive Kommunikation ist eine wichtige Schlüsselkompetenz, Alleinstellung zu besetzen und Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu einer führenden Marke zu entwickeln. Adaptive Kommunikation gilt heute als wichtige Basiskompetenz zur Entwicklung einer erfolgreichen Unternehmenskommunikation!

„Adaptive Kommunikation“ unterstützt Sie darin:

  • Wie Sie zur Nr.1 für Ihre Kunden werden
  • Wie Sie bereits Interessenten zu dynamischen Referenzen Ihres Unternehmens machen.
  • Wie Sie die Wertschöpfung je Kunde deutlich steigern.
  • Wie Sie Ihre Leistungen bedeutend besser verkaufen und somit höhere Preise erzielen.
  • Wie Sie den Nutzen Ihrer Leistungen oder Produkte bedeutend besser vermarkten.
  • Wie Sie Reklamationen nutzen Geschäftsbeziehungen auszubauen

Weiterführende Informationen: Die „ALPACA-Strategie“ für bessere Kommunikation mit Kunden und Interessenten. Kostenlose ePräsentation!

Sie wollen auch adaptiv kommunizieren und endlich auf Negationen verzichten? Dann schicken Sie uns eine Mail.

Gutes Gelingen!

V+

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.